Information Nr. 2 zur CORONA-Pandemie

Sehr geehrte Appenheimerinnen
Sehr geehrte Appenheimer

Corona Virus (CC0 Lizenz) 

https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de

Heute wurde seitens der Bundesregierung, in Zusammenarbeit mit allen Bundesländern, ein weiteres Maßnahmenpaket mit dem Ziel die Infektionsketten der Pandemie des Corona-Virus SARS CoV19 zu durchbrechen beschlossen. Es tritt ab dem 18. März 2020 in Kraft. Im wesentlichen bedeutet dies für Appenheim

  • Neben den geschlossen Schulen und der Kita sind ab Morgen alle Kinderspielplätze im Appenheim geschlossen. Sie sollen nicht mehr betreten werden. Es werden entsprechende Hinweisschilder angebracht.
  • Die weiteren Einschränkungen betreffen insbesondere die Freizeitaktivitäten rund um die Gastronomie. So werden die Restaurants und Gaststätten sehr stark eingeschränkt werden, sowohl was die Sitzordnung als auch die Öffnungszeiten betrifft.
  • Öffentliche Veranstaltungen sowie private Veranstaltungen werden im Grunde genommen untersagt. Hierdurch dürften in Appenheim primär die Vinotheken sowie Gutsausschänke betroffen sein.
  • Ebenfalls erfolgen Schließungen vieler Geschäftsbereiche. Allerdings werden Lebensmittelläden, Supermärkte, Tankstellen, die Versorgung mit Bargeld durch Ausgabeautomaten, Arztpraxen, Apotheken sowie sonstige medizinische Einrichtungen geöffnet bleiben.
  • Alles Vereinsaktivitäten, insbesondere im sportlichen Bereich, aber nicht nur dort, werden untersagt und fallen aus.
  • Die Sprechstunde der Verwaltung im Rathaus entfällt, mindestens an den folgenden beiden Donnerstagen. Bitte richten Sie Ihre Anfragen an die Ortsverwaltung per Mail () ein, oder melden sich telefonisch unter der 0 67 25 / 24 43.
  • Die Aufzählung der Einschränkungen sind nicht abschließend. Weitere Einzelheiten entnehmen sie bitte dem hinter diesem Link zur Bundesregierung der Pressemitteilung 96.

Seitens des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung wurden mit Hochdruck an einem Notfallplan für Betreuungszeiten in der KiTa gearbeitet. Ziel war es, durch diese Betreuungszeiten insbesondere den Eltern zu helfen, die zwingende berufliche Verpflichtungen haben. Gerade die Eltern, die im medizinischen Umfeld (Arztpraxen, Krankenhäuser, Apotheken), in der öffentlichen Verwaltung, Lebensmittelbranche sowie bei Sicherheitsbehörden beschäftigt sind, sind in der derzeitigen nationalen Notlage wichtig zur Aufrechterhaltung der Grundversorgung im Land. Ein Notbetreuungsplan liegt nun vor:

Eine Notgruppe für die oben aufgeführte Personengruppe ist eingerichtet in der KiTa in Appenheim. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an die bekannte Mailadresse:

Oder die eingerichtete Mailadresse:

Dort können wir Ihnen weiterhelfen.

Für die Angebote der Grundschule ist die VG Gau-Algesheim als Träger zuständig. Seitens der Ortsverwaltung wurde mit der VG Gau-Algesheim Kontakt aufgenommen, um auch dort Betreuungspläne zu erarbeiten. Diese Pläne werden veröffentlicht sobald sie vorliegen.

Da nun weitere Einschränkungen vorliegen weisen wir auch nochmal auf das Angebot zur Notfallversorgung hin. Hierzu gelten die gleichen oben aufgeführten Kontaktmöglichkeiten per Mail () oder Telefon (06725 / 998 61 16). Diese gelten auch für weitere Fragen Ihrerseits zum Gesamtthema.

Werte Appenheimer, mit der Verschärfung der Lage musste leider gerechnet werden. Aber auch hierauf werden wir uns einstellen, Ihnen Angebote unterbreiten und Sie weiter informieren. Wir bitten alle Appenheimer weiter um Besonnenheit. Panik ist immer ein schlechter Ratgeber. Was die Ortsverwaltung und der Gemeinderat tun können, um zu helfen, werden wir tun. Nutzen Sie die Hilfsangebote hierzu.

Wir haben weiterhin gemeinsam die Chance diesen Virus zu besiegen, wenn wir weiter zusammenhalten und aufeinander achten sowie uns gegenseitig unterstützen. Passen Sie auf sich und ihre Lieben auf und bleiben Sie trotz der Krise optimistisch. Zusammen kriegen wir das hin!

-Die Ortsverwaltung-

Information Nr. 1 zur CORONA-Pandemie

Sehr geehrte Appenheimerinnen
Sehr geehrte Appenheimer

Corona CoVID-19 Virus; Picture CDC, Public Domain

Im Zusammenhang mit der derzeitigen Pandemie um das Corona-Virus SARS CoV19 wurden in der letzten Woche seitens der Bundes- und Landesregierung zahlreiche Maßnahmen getroffen. Ziel dieser Maßnahmen ist es, die Ausbreitung des Virus einzudämmen und die Infektionsketten zu durchbrechen. Am Freitag wurden seitens der zuständigen Behörden des Landes Rheinland-Pfalz ab Montag, den 16.03.2020 die Schliessung aller Universitäten, Schulen und Kindergärten, bis Ende zum der Osterferien, angeordnet. Dies betrifft auch Appenheim mit der Grundschule und der Kindertagesstätte. Seitens des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung wird derzeit an einem Notfallplan für Betreuungszeiten in der KiTa mit Hochdruck gearbeitet. Ziel ist es insbesondere die Eltern zu unterstützen, die zwingende berufliche Verpflichtungen zur Aufrechterhaltung des notwendigen öffentlichen Lebens haben. Gerade also die Eltern, die im medizinischen Umfeld (Arztpraxen, Krankenhäuser, Apotheken), in der öffentlichen Verwaltung, der Lebensmittelbranche sowie bei den Sicherheitsbehörden beschäftigt sind. In der derzeitigen nationalen Notlage ist die Aufrechterhaltung der Grundversorgung im Land von höchster Bedeutung. Sobald der Betreuungsplan ausgearbeitet wurde, wird dieser auf dieser Website und weiteren Medien veröffentlich. Des Weiteren wird an der KiTa ein Aushang der Betreuungszeiten erfolgen.

Für die Grundschule Welzbachtal ist die VG Gau-Algesheim als Träger verantwortlich. Seitens der Ortsverwaltung wird mit der VG Gau-Algesheim Kontakt aufgenommen, um auch dort Betreuungspläne zu erarbeiten. Die Ergebnisse werden ebenfalls sowohl an der Schule als auch in den digitalen Medien veröffentlicht.

Im weiteren Verlauf der Pandemie, insbesondere im Zusammenhang mit den Erfahrungen aus unserem Partnerland Italien, können auch wir nicht ausschließen, dass weitere beschränkende Maßnahmen, bis hin zu den dort ergriffenen drastischen Maßnahmen, erfolgen müssen. Für diesen Fall plant der Gemeinderat mit der Ortsverwaltung ebenfalls Notfallpläne zu erarbeiten z.B. im Bereich der Gewährleistung der Grundversorgung von Bürgerinnen und Bürgern, die sich nicht selbst versorgen können (z.B. Einkaufsfahrten, Medikamentenbesorgung etc.). Auch hierzu werden wir sie auf dem Laufenden halten.

Für direkte Anfragen haben wir eine Mailadresse eingerichtet:

eingerichtet. Dieses Postfach wird rund um die Uhr gesichtet. Dort können sie sich mit Fragen und Unterstützungsanfragen an uns richten. Darüber hinaus bieten wir eine Notfallrufnummer, für diejenigen Mitbürger, die nicht digital unterwegs sind, an.

06725 – 998 61 16

Werte Appenheimer, auch wir wissen nicht, wie sich die Lage weiter entwickeln wird. Aber, wir wollen uns mit Ihnen zusammen so gut wie irgendwie möglich darauf vorbereiten. Wir bitten die Appenheimer Vereine in eigener Verantwortung zu prüfen, ob Sportangebote, Trainings sowie Zusammenkünfte bis nach Ostern nicht besser abgesagt werden sollten. Des Weiteren bitten wir alle, die derzeit geschäftliche oder private Veranstaltungen planen, die gleichen Prüfungen zu unterziehen und eine eventuelle Absage in Auge zu fassen.

Wir haben gemeinsam die Chance, auch in dieser Krisensituation, dieses Virus zu besiegen, wenn wir zusammenhalten, aufeinander achten und uns gegenseitig unterstützen. Hierzu werden sich der Gemeinderat und die Ortsverwaltung, zusammen mit der VG Gau-Algesheim, eng abstimmen, um den bestmöglichen Unterstützungsrahmen für unsere Bürger zu organisieren.

Passen Sie auf sich und ihre Lieben auf und bleiben Sie trotz der Krise optimistisch. Zusammen werden wir diese Krise meistern.

gez.
Roland Bieser
Erster Beigeordneter

gez.
Michael Grude, Ronny Maus, Michael Wunderlich, Markus Müller-Heidelberg, Lukas und Guido Schweickardt
-Ratsmitglieder-